Essay · 23. Dezember 2021
Mehr Sport, weniger Arbeit, mehr Schlaf. Eine neue Sprache oder ein Instrument erlernen. Mehr lesen und gesünder essen. All das sind typische Vorsätze für ein neues Jahr. Und wir nehmen uns so etwas vor, um glücklich zu sein oder ein besseres Leben zu führen. Wir haben also die besten Absichten, um unser Leben zu verändern und welche Motivation könnte stärker oder besser sein, als die glücklich zu sein? Aber wieso scheitern wir so oft mit unseren Vorsätzen, scheinen sie zu vergessen, geben auf?
Kurzgeschichte · 19. Dezember 2021
Es war einmal ein Mann, dem zu Weihnachten ein folgenschwerer Irrtum unterlief. "Wenn das der Weihnachtsmann sieht." Linus lehnte sich an den Türrahmen im Wohnzimmer, von wo er direkt auf den Weihnachtsbaum und die darunterliegenden Geschenke sehen konnte. Und auf seine Frau, die das in grünes Papier eingewickelte Geschenk an ihrem Ohr schüttelte. "Ich bin nur neugierig, was du mir schenkst. Es rappelt!", grinste Jana begeistert. "Warte, das klingt wie... schenkst du mir etwa Schmuck?"
Essay · 09. Dezember 2021
Entscheidungen Bewusste Entscheidungen sind ein menschliches Privileg. Und unsere gegenwärtige Situation ist das Produkt unserer Entscheidungen. Wir entscheiden uns täglich im Kleinen und im Großen. Manche Entscheidungen fallen uns leichter, anderer fallen uns schwerer. Uns fallen besonders die Entscheidungen schwer, deren Ergebnis ungewiss ist. Wir wollen die Garantie, dass wir die „richtige“ Entscheidung treffen, ohne zu realisieren, dass wir aus Entscheidungen richtig oder falsch machen ...
Essay · 25. November 2021
Die Zukunft ist kein leeres Blatt, das wir irgend­wann bemalen. Wir skizzieren schon die Leinwand, in genau diesem Moment. Und wir werden sie, wenn sie uns erreicht hat, genauso ausmalen, wie wir jetzt unsere Gegenwart zeichnen - wenn wir uns und unsere Denkweise nicht verändern. Wir träumen gerne von der Zukunft, sehen dort alles, was wir wollen und noch nicht haben, doch solange wir nicht neue Strukturen und Farben dazunehmen, bleibt sie ein entfernter Zufluchtsort, der unerreichbar ist ...
Kurzgeschichte · 11. November 2021
Breaking News: Wie wir bereits heute Morgen berichteten, gab es Schüsse in der Stadtvilla der Rapperin Born Gangster. Nun ist bekannt, dass ihr Ex-Manager und Ex-Mann Curtis Baxter erschossen in ihrem Wohnzimmer aufgefunden wurde, während sie Urlaub auf Jamaica macht. Was er dort wollte und wer ihn erschossen hat, ist noch völlig unklar. Bekannt ist nur, dass die beiden öffentlichkeitswirksam auf den sozialen Medien stritten. Die Bluttat ist der Höhepunkt der kindischen Fehde.
Essay · 28. Oktober 2021
Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste, Klügste, Beste im ganzen Land? Der Spiegel wird uns antworten, wenn auch nicht so, wie in dem Märchen „Schnee­wittchen“. Wir alle haben Meinungen über uns selbst die wir glauben. Diese Meinungen variieren von Mensch zu Mensch, aber drei dieser Selbstmeinungen sind beinahe uni­versal, wie Robert Greene es im Buch The Laws of human nature beschreibt. Wir alle denken, dass wir selbstbestimmt handeln, aus eigenem freiem Willen ...
Buchrezension · 24. Oktober 2021
In „Kurze Antworten Auf Grosse Fragen“ von Stephen Hawking, beantwortet der 2018 verstorbene Physiker insgesamt zehn Fragen. Eher physikalische Fragen wie „Wie hat alles angefangen?“ (Kapitel 2) und „Was befindet sich in einem Schwarzen Loch?“ (Kapitel 5). Aber er beschäftigt sich auch mit Fragen, ob wir auf der Erde überleben werden, ob künstliche Intelligenz uns überflügeln wird und wie wir unsere Zukunft gestalten. Seine Antworten sind faszinierend und zugleich ein Appell an die Menschheit.
Essay · 14. Oktober 2021
Heutzutage haben wir Apps für alles. Apps, die unsere Schritte zählen, unsere Bewegung über den Tag messen. Apps, die messen wie erholsam unser Schlaf war, Apps, die uns sagen wie viel Kalorien wir zu uns genommen und verbraucht haben. Neben unserer Selbstoptimierung ist es uns besonders wichtig produktiv zu sein. Unsere Zeit bestmöglich zu nutzen. Wer etwas erreichen will, auf etwas hinarbeitet, verfällt schnell dem Glauben in jeder Sekunde anderen voraus sein zu müssen, etwas „tun“ zu müssen.
Kurzgeschichte · 30. September 2021
"Hat er Ihnen gedroht, beide Parteien einzuweihen? Hat er Sie erpresst?“ In ihrem Zögern lag die Gewissheit, dass es keinen Ausweg mehr gab. „Ja, das hat er. Und ich war bereit zu bezahlen.“ „Bevor er praktischerweise umgebracht wurde?“ „Ich war das nicht. Er war doch viel kräftiger als ich!“ „Vielleicht waren Sie es ja nicht alleine?“ „Unsinn!“ „Wie kommt dann Ihre DNA, in Form eines Haares in die Wohnung des Opfers?“ „Ich habe es dort verloren , als ich bei ihm in der Wohnung war, aber ...
Buchrezension · 26. September 2021
„Der Polizist“ von John Grisham ist ein spannendes Gerichtsdrama, in dem die meisten Leser sicherlich ungern in der Jury sitzen würden. Die Geschichte spielt in Ford County, Mississippi 1990. Deputy Stuart Kofer kommt wie so oft samstagabends betrunken nach Hause, prügelt seine Freundin bewusstlos und will sich dann über ihre Kinder hermachen - die sich jedoch hinter ihrer verschlossenen Zimmertür versteckt halten ...

Mehr anzeigen